Click here for
this page in English

                                           Montenegro – Virgin Bay Resort

Das ehemalige Königreich Montenegro (serbo-kroat.: Crna Gora) ist aus dem Zusammenschluss
des früheren Jugoslawien hervor gegangen.
Es existiert seit dem Jahre 2004 wieder als selbstständiges Land mit einer stabilen demokratischen Regierung.
Der Beitritt zur EU wird angestrebt. Die Landeswährung ist der Euro.
Mit einer Fläche von lediglich 13.812 km² und einer Einwohnerzahl von nur 627.000 monte-negrinischen Staatsbürgern
ist das kleine Land dennoch ein Land der Superlative.
Hier befindet sich der südlichste Fjord und die tiefste Schlucht Europas - nur der Grand Canyon in USA ist tiefer,
und mit dem Skutari-See hat Montenegro den größten See des Balkans. Dazu kommt ein wunderschönes Stück
der Adriaküste mit malerischen Buchten und kleinen Inseln.
Schon jetzt wird Montenegro als Perle der Adria und Monaco des Balkans bezeichnet.
Sanfte Hügel, steile Berge, stille Buchten, kilometerlange Strände und malerische Küstenorte mit historischen Altstädten
zeichnen dieses Land aus.
Das Klima an Montenegros Küste ist mediterran mit 2500 Sonnenstunden im Jahr.

Anlässlich eines persönlichen Gespräches mit dem Außenminister Montenegros bekräftigte dieser uns gegenüber
die Regierungsabsicht, den Tourismus zum führenden Wirtschaftszweig auszubauen und mit aller Kraft zu unterstützen.
So wird zur Zeit die vorhandene Infrastruktur verbessert. Eine neue Autobahn ist in der Planung und die beiden Flughäfen
des Landes in Tivat und Podgorica werden vergrößert.
Somit wird von Regierungsseite alles getan, um den Tourismus umfassend zu fördern.